Programm 2024

Programm 2024

Bekämpfung der Finanzkriminalität


8. Mai 2024, 09:00 - 15:30 Uhr

 

Mit der Fortsetzung dieser Fachtagung aus 2023 wollen alle Beteiligten zur Unterstützung des Zusammenwirkens sowie der Aus- und Fortbildung von Staatsanwaltschaft, Polizei, Zoll, Finanz- und anderen Verwaltungsbehörden beitragen.
Finanzermittlungen der Strafverfolgungsbehörden sind zur Aufspürung, Zuordnung, Vermögenssicherung und Abschöpfung kriminell erlangten Vermögens und zur Bekämpfung der Geldwäsche, der Terrorismusfinanzierung sowie zur Aufklärung anderer Straftaten bis hin zur Schwarzarbeit von erheblicher Bedeutung. Auch die Ermittlung der Umstände, die als Grundlage für die gesetzlich vorgesehene Opferentschädigung bzw. Schadenswiedergutmachung dienen können, gehört dazu.
Außerdem dienen verfahrensunabhängige Finanzermittlungen der Erforschung von verdachtsbegründenden Sachverhalten, die sich zum Beispiel aus Finanztransaktionen oder auffälligem Finanzgebaren ergeben, ohne dass bereits eine Straftat erkennbar zugeordnet werden kann.

follow the money
Für die wirksame Bekämpfung der Finanzkriminalität will z. B. das BMF die wichtigsten Kompetenzen unter dem Dach einer neuen Behörde bündeln. Die „Bundesoberbehörde zur Bekämpfung der Finanzkriminalität“ (BBF) soll aus den drei Säulen "Bundesfinanzkriminalamt - BFKA", "Financial Intelligence Unit - FIU" und "Zentralstelle für Geldwäscheaufsicht bestehen. Das Bundeskabinett hat am 11. Oktober 2023 den Entwurf des Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung von Finanzkriminalität, kurz Finanzkriminalitätsbekämpfungsgesetz (FKBG), beschlossen. Mit dem FKBG wird die Bekämpfung von Finanzkriminalität, insbesondere Geldwäsche, in Deutschland neu aufgestellt. Das FKBG stellt einen wesentlichen Bestandteil des aktuellen Reformpakets zur Neuausrichtung der Bekämpfung von Finanzkriminalität dar.

Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser, und der Präsident des BKA, Holger Münch, haben auf der BKA-Herbsttagung 2022 betont, dass auch das BKA und die Bundespolizei deshalb ihre Fähigkeiten zu Finanzermittlungen konsequent weiter ausbauen und die Zusammenarbeit aller Behörden forcieren werden. Zusätzlich müsse die Kooperation mit der Finanzwelt weiter ausgebaut werden.

Die Veranstaltung soll neben organisatorischen Aspekten und Entwicklungen auch darstellen, welchen Problemen Behörden ausgesetzt sind, die sich mit dieser Art von Kriminalitätsbekämpfung befassen. Neben einem Blick auf die internationale Zusammenarbeit am Beispiel der gemeinsamen deutsch-/italienischen Bekämpfung von Geldwäsche werden technische Lösungsansätze dargestellt, die sicherlich bereits einen Ausblick auf die Begleitveranstaltung der GPEC® digital 2025 bieten.

 

Moderation:

Leitender Kriminaldirektor a.D. Jürgen Fauth
Abt. Cybercrime/Digitale Spuren, Abt. Einsatz- und Ermittlungsunterstützung, LKA Baden-Württemberg

 

Agenda

Zeit Thema: Vortragende
09:00 Einführung in die Veranstaltung durch den Moderator: Jürgen Fauth, Ltd KD a.D.
09:10 Geldwäschebekämpfung & Vermögensabschöpfung – Stand und Perspektiven aus Sicht des BKA
09:35 Neue Risikobewertungssysteme der FIU - weitergehende Zusammenarbeit mit Zusammenarbeitsbehörden: RDin Daniela Dettmann, Leiterin des Arbeitsbereichs Grundsatz + ORRin Maike Plack, Leiterin des Arbeitsgebiets Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden; Financial Intelligence Unit
10:00 Organisatorische Entwicklungen auf Landesebene am Beispiel Baden-Württembergs + Rechtlicher Handlungsbedarf besteht nach wie vor: Roland Probst, KD a.D., ehem. Leiter der Inspektion Finanzermittlungen (Geldwäsche und Vermögensabschöpfung) beim LKA BW
10:30 Gemeinsames Bekämpfen von Finanzkriminalität – Die Bedeutung von Workflow-Automatisierung und Massendatenverarbeitung: Karl Zettl; Iknaio Cryptoasset Analytics GmbH
10:50 Zusammenarbeit der deutschen und italienischen Finanz-Strafverfolgungsbehörden bei der Bekämpfung der Geldwäsche: Oberst Marco Tripodi; Guardia di Finanza
11:20 Geldwäsche im Krypto-Zeitalter: Analyse und Ermittlungsmöglichkeiten: Frau Minh Ngoc Dao; Chainalysis, Inc.
11:40 Kryptowährungen und deren Rückverfolgung: Benedikt Faupel, Bereichsleiter Blockchain; Bitkom e.V.
12:00 Mittagspause mit Messebesuch
13:15 Clankriminalität und die Rolle der Geldwäsche: KHK Reinhard Füllgraf; LKA Berlin
14:00 Geldwäsche durch fingierten Handel mit Gold - Ermittlungsverfahren "Golden Eye": Andreas Michler, Zollamtmann, Zentrale Finanzermittlungen - Polizei/Zoll -; Zollfahndungsamt Stuttgart
14:45 Bekämpfung von Geldwäsche durch den Einsatz von KI: Magdalene Ruhnau; SAS Institute GmbH
15:00 Zielgerichtete Ermittlungen in Firmengeflechten mittels der Software ORBIS: Matus Levocky, Asst Director - KYC specialist DACH, CEE & CIS governmental sector; Moody’s Analytics Deutschland GmbH
15:30 Zusammenfassung und Verabschiedung: Moderator Jürgen Fauth, Ltd KD a.D.