Programm 2020

Programm 2020

Fachtagung Automotive IT 2020


19. Februar 2020, 09:30 - 16:30 Uhr
 

Moderation: Hans Meyer, Digitale Spuren / Fahrzeugforensik, Landeskriminalamt Schleswig-Holstein


Die rasante Entwicklung der Kraftfahrzeugelektronik in den letzten Jahren hat die Funktionalität und den Aufbau der Kraftfahrzeugtechnik grundlegend verändert. Digitaler Informationsaustausch, funktionale Vernetzung von Steuergeräten, wie auch die zunehmende Vernetzung des Fahrzeuges mit der Umwelt, prägen das elektronische Innenleben moderner Kraftfahrzeuge.

Der technologische Wandel bringt auch für die polizeiliche Aufgabenwahrnehmung neue Herausforderungen mit sich.

- Kfz-Forensik,
- Unfallanalyse,
- Härtung gegen Mißbrach,
- Sicherstellung der eigenen kommunikations- und Handlungsfähigkeit,
- Datenschutz und
- Optimierung des Kfz-Einsatzes

sind einige Aspekte, die in dieser Fachtagung präsentiert und diskutiert werden sollen.

 

Agenda
 

ZeitThemaReferent
09:30   Begrüßung und EinführungHans Meyer, Moderator
09:45   Digitales und intelligentes Fuhrparkmanagement bei Behörden/behördlichen Fuhrparks – Praxisbeispiele und ErfahrungenMartin Sigg; Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH
10:15Operative Kfz-Forensik – Digitale Beweismittel aus kriminalpolizeilicher SichtChefInsp Horst REISNER, MSc, Fachbereichsleiter KFZ-Forensik, Ref. 5.2.2 - IT-Beweissicherung; Bundeskriminalamt (.BK) Österreich
11:15Datenpool Autobahn - Zwischen Gebrauch und MissbrauchArkadij Enders + Marcus Klische; MHP Management- und IT-Beratung GmbH
12:00Mittagspause und Drohnen Flugzone 
13:15Erhebung und Nutzung digitaler Fahrzeugdaten für die UnfallrekonstruktionDr. Ingo Holtkötter, Deutschlands einziger vereidigter Sachverständiger für Kfz-Elektronik, Geschäftsführer; Schimmelpfennig + Becke GmbH & Co. KG
14:15ProDigi - Sicherung digitaler Fahrzeugspuren zur Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei NRWPORin Silke Paul, Leiterin der Landesarbeitsgruppe ProDigi², Direktion Verkehr; Polizeipräsidium Köln
14:45Kaffeepause 
15:00Aus der Praxis: Digitale Spurensicherungen nach schweren Verkehrsunfällen. Möglichkeiten, Problematik, Grenzen
Frage - Antwort
PHK Lars Fischer + PHK Klaus Kasten, VK 1 (Operative VU-Aufnahme), Digitale Spurensicherung; Polizeipräsidium Münster
16:00Fazit und VerabschiedungHans Meyer, Moderator

 

 Ansicht und Download der bereitgestellten Präsentationen