Programm 2022

Programm 2022

Fachforum Cybergefahren für KRITIS

 

01.06.2022, 10:00 - 13:00 Uhr

 

"Cybergefahren versus IT-Sicherheit und KRITIS Resilienz – Schutzkonzepte und ihre Anwendung in der Praxis“

 

Moderation:

Dr. Hans-Walter Borries (Direktor FIRMITAS Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien, Witten, und Stellv. Vorstandsvorsitzender BSKI e. V.)

 

InhaltReferent
Ransomware – Auswirkungen auf Gesellschaft und PolizeiPeter Vahrenhorst, KHK , Stellv. Sachgebietsleiter SG 41.1 – Grundsatz, Gremien, Auswertung, Prävention, Cybercrime-Kompetenzzentrum, LKA NRW, Düsseldorf
 
Vortrag aus Sicht vom Städte- und Gemeindebund zu KRITIS-Gefahren
   
tba
   
Mit dem „digitalen Ersthelfer“ besser auf erste IT-Fälle reagieren –
Nutzen und Chancen zum Einsatz
 
Martin Wundram, Dipl.-Wirtschaftsinformatiker, IT-Forensiker, Geschäftsführer und Gründer der DigiTrace GmbH, Köln
 
Sichere Datenkommunikation mit und in der CloudStephan Sachweh, Diplom Informatiker,  Geschäftsführer der Swiss IT Security Deutschland GmbH
   
Sensibilisierung in Cybergefahren / Führung von besonders gefährdeten MitarbeiterInnen
 
Michael Lück, Inhaber des Beratungshauses Lichtlos – Erfolgsfaktor Dunkelheit, Köln
 
"Neustart - die Kooperative Blackout-Simulation" - Umsetzungserfahrungen KRITIS als SpielTill Meyer, Herausgeber des KRITIS-Spiels

 

Teilnehmerkosten

- Ticket Behörde: EUR 65,00 inkl. MwSt.

- Ticket Aussteller: EUR 65,00 zzgl. MwSt.

- Ticket andere: EUR 200,00 zzgl. MwSt.

 

Das Ticket zur Tagungsteilnahme schließt den Messebesuch an allen drei Tagen mit ein.

 

Abhängig von den Einstellungen Ihres Systems kann es sein, dass Sie zweimal den Senden-Button klicken müssen, bis die Meldung "`Vielen Dank ..." erscheint.

   

Anmeldung Fachforum Cybergefahren für KRITIS

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Teilnahme am Fachforum Cybergefahren für KRITIS am 01.06.2022 in Frankfurt a. M. an.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@gpec.de widerrufen.